„Legszebb csikónk..." : Ady ló—lovas motívumának szimbólumértékéről

##plugins.themes.bootstrap3.article.main##

István Géza Papp

Absztrakt

Laut Verfasser ist das Pferd- und Reitermotiv in der Dichtung von Ady Anfang an wahrzunehmen. In einer Periode wird es sogar — ähnlich dem Schiffmotiv - charakteristisch fur den Dichter. In seiner Entfaltung wird es von anderen sg. Leitmotiven begleitet. Nach einer zeitlichen Versteckung taucht das Motiv in einer qualitativ neuen Form auf und kann als eines wichtigsten Symbole der Dichtkunst von Ady gewertet werden. In der Abhandlung werden die Motive in drei Teile gegliedert und ihre Beiziehungen ausführlich dargestellt. Die Verwandlung dieser Motive zeigt eine spezifische, bis jetzt nicht genau untersuchte Charakteristik auf. Unter diesen Merkmalen ist zB. hervorzuheben, dass das frühe Bild in der Spätlyrik von Ady sehr markant und frei wiederholt wird.

##plugins.themes.bootstrap3.article.details##

Hogyan kell idézni
Papp, I. G. (1992). „Legszebb csikónk." : Ady ló—lovas motívumának szimbólumértékéről. Acta Historiae Litterarum Hungaricarum, 28, 21-38. Elérés forrás https://ojs.bibl.u-szeged.hu/index.php/ahlithun/article/view/22607
Folyóirat szám
Rovat
Articles